Gebrauchte Rasenmäher

Eine günstige Alternative: gebrauchte Rasenmäher

Wer eine Rasenfläche sein eigen nennt oder für sie verantwortlich ist, will sie hegen und pflegen. Das geeignete Arbeitsgerät zum Schneiden der Rasenfläche ist ein Rasenmäher. Aber er soll von Qualität und günstig sein. Beim Discounter gibt es in der Saison Rasenmäher unter 100 Euro. Im Fachhandel muss man mehr auf die Ladentheke legen; aber man erhält eine professionelle Beratung.

Wenn man sich für den Kauf eines Rasenmähers entschieden hat, sollte man über den genauen Verwendungszweck nachdenken. Soll es eher die sportliche Variante sein? Ein Rasenmäher, der ohne Motor angetrieben wird, aber vorteilhaft für die Figur ist. Wer den Kraftaufwand scheut, benutzt Fabrikate mit Elektro- oder Benzinmotor. Die nächste Frage, die man sich stellen sollte: Brauche ich einen neuen Rasenmäher oder werden auch gebrauchte Rasenmäher vom Fachhandel angeboten? Eine Alternative für viele, sind Internetauktionen in denen es preisgünstige Secondhandgeräte zu erstehen gibt.

Gebrauchte Rasenmäher aus zweiter Hand vom Fachgeschäft kann ich vorher in Augenschein nehmen. Dies bietet eine gewisse Sicherheit. Bei Internetversteigerungen muss ich mich auf die Bilder verlassen, die dem Angebot beigefügt sind. Darüber hinaus bieten Fachhändler Maschinen an, die sich in technisch einwandfreien Zustand befinden. Sie überprüfen die Motorleistung und Lauffähigkeit und ersetzen Verschleißteile. Private Internetauktionen schließen die Gewährleistung aus. Hier heißt es, genau hinzuschauen und auf Geräte mit optischen Mängeln, wie verrosteten Stellen, zu achten. Bei denen ist es erforderlich teure Teile austauschen, was das vermeintliche Schnäppchen zu einer Kostenfalle macht.