Brunnenkresse

Brunnenkresse

(Nasturtium officinale)

Brunnenkresse braucht zum Gedeihen sauberes, fließendes Wasser. Daher gibt es sie erst seit kurzer Zeit wieder. Dies hat mit der Extensivierung und der damit verbundenen ökologischen Wirtschaftsweise zu tun.

Das Gewächs wird bis zu 60 cm hoch, teppichförmig und hat aufsteigende, hohle und verzweigte Stängel. Ebenfalls hat sie weiße Kreuzblüten mit gelben Staubgefäßen.

Es sollte das ganze Kraut gepflückt werden – aber bevor es blüht. Die Blühzeit erstreckt sich von März bis Mai.

Die Brunnenkresse kann in der Küche und im medizinischem Bereich genutzt werden.