Kräuter pflanzen

Kräuter pflanzen – das gesunde Highlight im eigenen Garten 

Ob zu Salat, Fisch, Fleisch oder Gemüse – frische Kräuter, wie zum Beispiel Petersilie, Basilikum, Estragon oder Dill, sind ein Highlight für jedes Gericht und gehören in jede gut eingerichtete Küche. Die besten Aromen enthalten frische Kräuter, aber auch getrocknet verfeinern sie jede Mahlzeit. Am gesündesten und preiswertesten sind diese feinen Kräuter, wenn sie im heimischen Garten gepflanzt und groß gezogen werden.

Will man seine eigenen Kräuter pflanzen, so hat man als Hobbygärtner die Wahl zwischen Samen, die sich vor allem bei einjährigen Kräutern bewähren oder Setzlingen, vor allem geeignet bei mehrjährigen Kräutern, wie Pfefferminze oder Rosmarin. Die Kräutersetzlinge sollten nach dem Kauf bald ins Beet einsetzt oder in einen großen Topf, zum Beispiel aus Steingut oder Ton, verpflanzt werden, da sie in der Regel sehr schnell wachsen. Bei der Auswahl der Kräuter, die später im Garten gepflanzt werden, sollte man auf die verschiedenen Bedürfnisse in puncto Erde, Wasser und Sonne achten. Maritime Gewächse, wie Salbei, Oregano oder Thymian lieben es sonnig und warm, während regionale Kräuter, wie Schnittlauch oder Petersilie, gerne auch mehr Schatten vertragen. Abhängig, ob Sie die Kräuter ins Beet oder in den Topf pflanzen, brauchen Kräuter regelmäßig und ausreichend, aber nicht übermäßig, Wasser. Die Erde sollte eher weniger mit Nährstoffen gesättigt sein, damit die Kräuter nicht zu schnell wachsen, was später zu Lasten des Geschmacks gehen kann.