Teich Bachlauf

Der Teich Bachlauf braucht nur eine geringe Neigung

Der Teich Bachlauf ist ein dekoratives Element für die Gestaltung des Garten. Aber welche Maßnahmen sollten bei der Planung und Durchführung des Bachlaufes in Betracht gezogen werden?

In erster Linie sollte berücksichtig werden, dass Wasser schon durch eine geringe Neigung (durch einen Höhenunterschied von ungefähr 4 Prozent) fließen kann. Daher sollte bei der Planung des Gefälles beachtet werden, dass nur eine schwache Neigung vorzufinden ist. Je größer die Neigung ist, die der Teich Bachlauf aufweist, desto lauter werden die Geräusche, die das fließende Wasser erzeugt.

Des Weiteren müssen auch bei der Durchführung des Grabens einige Aspekte beachtet werden. Vor allem kann hier großzügig gearbeitet werden, da der Graben im nächsten Schritt sowohl mit einer Folie, als auch Steinen und Kies bedeckt wird. Dementsprechend sollte eine Mindestbreite von mehr als 70 cm und eine Tiefe von mehr als 40 cm vorgesehen werden.

Nun kann auch der Schlauch der Teichpumpe vergraben werden, so dass zudem der Graben mit Teichvlies und -folie überdeckt werden kann. Hierbei sollte vor allem berücksichtig werden, dass die so genannten „Staustufen“ unter der Teichfolie gut versteckt werden und mit großen Steinen verdeckt werden müssen.
Bei der Überdeckung des Folienrandes sollte zudem ein Probelauf durchgeführt werden, um eventuelle Auslaufstellen zu bemerken und zu beheben.