Thuja verschneiden

Thuja verschneiden – am besten im Juni oder Juli

Wann ist der günstigste Zeitpunkt zum Verschneiden von Thuja?
Eigentlich gibt es keinen günstigsten Zeitpunkt, sondern vielmehr nur ungünstige Zeitpunkte, denn Thujen können – außer während Frostperioden – eigentlich fast immer geschnitten werden. Als besonders günstig erweisen sich die Sommermonate Juni und Juli, da die Thuja zu diesem Zeitpunkt eine kleine Wachstumspause einlegt und so die entstandenen Wunden harmonisch „verwachsen“ können. Dieser „frühe“ Schnitt bewirkt auch, dass die Hecke nicht neuerlich im August oder September geschnitten werden muss.

Was sollte beim Verschneiden der Thuja beachten?
Es sollten keine „Lücken“ in die Hecke geschnitten werden und es sollte darauf geachtet werde, dass der Schnitt nicht tiefer als zu den noch grünen Trieben reicht. Ein zu tiefer Schnitt, also in einen Bereich hinein, in dem sich nur noch braune Pflanzenteile befinden, kann dazu führen, dass das Schließen der Lücken extrem lange dauert oder sich diese gar nicht mehr schließt. Diese Schnittempfehlung gilt sowohl für den Höhenschnitt, als auch für den Seitenschnitt. Außerdem sollte sich beim Heckenschnitt die Schnittform auch an der natürlichen Wuchsform der Pflanze orientieren. Das bedeutet, dass ein Heckenschnitt in seinem Querschnitt einer Trapezform ähneln sollte (oben schmäler geschnitten), denn nur so können auch die unteren Äste mit ausreichend Licht versorgt werden und die Thuja läuft nicht Gefahr, von unten „Aufzukahlen“.