Pflanzenschädlinge

Pflanzenschädlinge müssen sofort beseitigt werden

Pflanzenschädlinge sind ein Ärgernis für jeden Gartenfreund. Sie befallen lang gepflegte Pflanzen und verringern Ernteerträge. Dabei gibt es diverse Arten von Pflanzenschädlingen, die auf unterschiedliche Art und Weise bekämpft werden müssen. Man kann die Schädlinge in Gemüse-, Obst-, Rasen- und Ziergehölzschädlinge unterteilen. Vor allem die Vermehrung der Schädlinge muss unterbunden werden, ansonsten werden viele Pflanzen befallen. Die Pflanzen sollten von Anfang an gut gepflegt und regelmäßig auf Schädlingsbefall kontrolliert werden. Kräftige Pflanzen überstehen Schädlingsangriffe eher als schwache und wenige Schädlinge können einfacher behandelt werden als ganze Schädlingsgruppen.

Zur Bekämpfung der Pflanzenschädlinge gibt es viele Pulver, Sprays und Flüssigkeiten. Einige chemische Betriebe haben sich auf den Gartenbedarf und Schädlingsbekämpfungsprodukte spezialisiert. Hauptziel ist die Vernichtung und Vertreibung des Schädlings. Die Pflanze soll durch das Mittel nicht angegriffen werden. In den letzten Jahren wurde verstärkt nach biologischen Bekämpfungsmöglichkeiten geforscht. Pflanzenschädlinge werden dabei mit Hilfe von Pilzen und Fadenwürmern abgetötet und von den Gartenpflanzen ferngehalten. Bei der Schädlingsbekämpfung ist auch darauf zu achten, dass Haustiere mit ihnen nach Möglichkeit nicht direkt oder über die Nahrungsaufnahme in Kontakt kommen.

Auch der sehr gut gepflegte Garten kann von Pflanzenschädlingen heimgesucht werden. Diese können jedoch durch eine Behandlung in der Regel vertrieben werden.