Efeu Pflege

Die Pflege von Garten Efeu ist problemlos

Die zu den Araliengewächsen zählende Kletterpflanze Efeu, Hedera Helix, eignet sich ebenso gut zur Begrünung von Fassaden, wie als Bodendecker oder Zimmerpflanze. Sie gedeiht sogar in pflanzlicher Nachbarschaft, die keinem anderen Gewächs zusagt, etwa zwischen Nadelbäumen. Von den über 400 existierenden Sorten zeichnen sich die winterharten durch ihre großen und dunkelgrünen Blätter aus. Die Sorten mit kleinen, oft interessant gemusterten, weiß oder gelb durchzogenen Blättern sind dagegen nur für Innenräume geeignet.

In ihren Pflege Bedürfnissen sind die Freilandpflanzen besonders anspruchslos. Sie vertragen tiefsten Schatten bis zu direkter Sonneneinstrahlung, fühlen sich jedoch an schattigen kühlen Plätzen am wohlsten. Im Freien wachsender Efeu benötigt keinen Dünger, dafür kann die Anreicherung des Bodens mit Hornspänen die Nahrungsaufnahme der Pflanze unterstützen. Der Boden sollte vor allem wasserdurchlässig sein, da Efeu keine Staunässe an den Wurzeln verträgt. Am besten entwickelt er sich auf Humusboden mit hohem Kalkgehalt. Die Ranken vertragen jede Form von Schnitt, müssen jedoch nicht geschnitten werden.

Die empfindlicheren Zimmerpflanzen benötigen etwas Pflege. Sie sollten in ihrer Wachstumszeit zwischen April und Juli mindestens einmal mit Volldünger versorgt werden. Da die niedrige Luftfeuchtigkeit in Räumen die Pflanze strapazieren kann, sollte sie den Sommer über möglichst draußen an einem schattigen Platz verbringen, um ihren Feuchtigkeitshaushalt zu regulieren. Auch gelegentliches Besprühen der Blätter schützt sie vor dem Austrocknen und außerdem vor der Ansiedlung von Spinnmilben.