Mammutblatt

Das Mammutblatt beeindruckt durch seine Größe

In Parks oder großen Gärten ist oft eine imposante Pflanze mit großen Blättern zu finden, die dem Aussehen nach der Rhabarberpflanze ähnelt.

Es handelt sich hierbei um das Mammutblatt, das bis zu drei Meter groß werden kann. Es hat große Blätter, die an dornigen Stielen wachsen. Das Mammutblatt ist winterhart. Zum Herbst hin sterben die riesigen Blätter ab, wachsen aber im Frühjahr sehr schnell neu. Von Juli bis August blüht das Mammutblatt. Die Blüte sieht kolbenähnlich aus und kann bis zu einem Meter groß werden. Sie besticht nicht durch ihre leuchtende Farbe, sondern durch ihre imposante Größe.

Damit man als Gärtner wahre Freude an seinem Mammutblatt hat, sollte man einige Dinge beachten. Am besten pflanzt man sein junges Mammutblatt an einen warmen Platz, der viel Sonne bekommt. Günstig ist es, das Mammutblatt an den Gartenteich zu setzen, denn es mag feuchten Boden. Bei Trockenheit reagieren als erstes die Blätter der Pflanze und sterben ab. Vor der Pflanzung sollte man den Boden gut vorbereiten und darauf achten, dass genügend Humus im Boden eingearbeitet ist. Obwohl die Pflege des Mammutblattes im Prinzip anspruchslos ist, muss darauf geachtet werden, dass die Pflanze genug Wasser erhält. Für eine Düngung im Frühjahr ist das Mammutblatt dankbar.