Lavendel

Duftender Gartenzauber durch Lavendel

Lavendel vermittelt Urlaubsatmosphäre, erinnert er doch an das violette Farbenmeer der Felder im sonnigen Süden. Dieses Urlaubsfeeling kann sich jeder in den eigenen Garten holen. Die fliederfarbenen Blüten versprühen einen angenehmen Duft und verleihen jedem Garten eine ganz besondere Note.

Die Rispen des Lavendel blühen schon im Sommer. Sehr hübsch sieht es aus, wenn der duftende Lavendel von Rosen umgeben ist. Die grazilen, rispenartigen Blüten mit ihrer Leichtigkeit und dem Gehölz der Pflanze an sich, im Zusammenspiel mit blühenden, edlen Rosen, sind eine einzigartige Komposition. Lavendel kommt einzeln, aber auch flächendeckend und in Rabatten sehr gut zur Geltung. Aber auch im Kübel auf der Terrasse wird der Lavendel zu einem sehr schönen Blickfang. Der Lavendel im Kübel sollte jedoch frostfrei überwintern.

Die ansonsten winterharte Pflanze ist sehr anspruchslos und robust, benötigt zudem recht wenig Feuchtigkeit. Lavendel liebt sonnige, trockene Plätze. Im Herbst, nach der Blüte, sollte der Lavendel stark zurückgeschnitten werden, damit er sich regenerieren kann. So wird er auch im darauf folgenden Jahr wieder in voller Blüte stehen. Ein Rückschnitt im Frühjahr könnte allerdings zur Folge habe, dass die Pflanze nur spärlich blüht oder leider gar nicht.

Den duftenden Lavendel kann man sich auch ins Haus holen. Denn Lavendelblüten sehen nicht nur in Biedermeiersträußchen sehr schön aus. Auch als Kranz oder in der Vase verzaubern sie mit ihrem Charme.