Rasenmäher Ersatzteile

Früher oder später werden sie gebraucht: Rasenmäher Ersatzteile

Es passiert dem besten Rasenmäher: Aus dem Motor kommt ölverschmierter Rauch oder die Schneideblätter hinterlassen ein Stoppelfeld, aber keinen Fußballrasen. Wenn man beim Kauf seines Rasenmähers darauf geachtet hat, dass Ersatzteile vom Hersteller nachgeliefert werden können, ist man auf der sicheren Seite. Denn nur wer im Falle eines Falles Ersatzteile für seinen Rasenmäher beschaffen kann, hat lange Freude an ihm. Ein Blick in die Kataloge der Fabrikate zeigt, dass die meisten Hersteller von Rasenmähern gut aufgestellt sind.

Ladegeräte, Ersatzbatterien und Kabel (es werden mehr Elektrokabel bei Rasenmähern aus Versehen durchgeschnitten, als man denkt) gibt es in allen Varianten von den Herstellern nachzukaufen. Rasenmähermesser, Schneideblätter und Mähscheiben können bei Qualitätsrasenmähern aus dem Fachhandel problemlos ausgetauscht werden, falls der Schnitt zu wünschen übrig lässt.

Auch bei größeren Schäden ist eine Reparatur kein Problem. Komplette Rasenmähermotoren und Messerbalken sind »austauschfähig«. In den Sortimenten der Rasenmäherfabrikanten befinden sich Vergaser- und Zylinderkopfdichtungen, Keilriemen etc. die – wenn nötig – ersetzt werden. Wer den Nachbarn mehr Ruhe gönnen möchte, für den hat der Hersteller den passenden Schalldämpfer vorrätig.

Wer ein größeres Gerät, wie einen Rasentraktor in seinem Fuhrpark stehen hat, findet ganze Gehäuseteile oder Lenkräder zum Austauschen im Ersatzteilangebot der Produzenten von Rasenmähern. Mittlerweile spezialisieren sich viele Händler von Rasenmäher auf Ersatzteile der Markenhersteller und bieten den Service an, die gewünschten Teile zeitsparend zu besorgen.