Strelizie

Strelizie oder auch Paradiesvogelblume

(Strelizia reginae)

  • Temperatur: 15 – 21 ° C
  • Licht: sonnig
  • Luftfeuchtigkeit: mittel
  • Gießen: mäßig
  • Pflege: anspruchsvoll

Die Strelizie wird auch Paradiesvogelblume genannt, da sie großartige Blüten in orange und blau trägt. Diese Blüten wachsen mehrere Wochen lang aus einer schnabelförmigen Knospe hervor. Die Strelizie ist eine sehr moderne und ausgefallene Pflanze.

Die Blätter der Strelizie sollten mit einem feuchen Lappen gereinigt werden, damit die Pflanze genug Sauerstoff aufnehmen kann. Die Paradiesvogelblume braucht einen warmen, sonnigen Platz. Sie sollte im Frühjahr und Sommer alle zwei Wochen und auch im Herbst und Winter alle vier Wochen gedüngt werden. Die Strelizie erreicht eine Höhe von 1 m und eine Breite von 60 cm. Die Besonderheit ist, dass sie erst am Alter von etwa fünf Jahren anfängt, Blüten zu entwickeln.

Zwergpalme

Zwergpalme – orientalische Wirkung

(Chamaerops humilis)

  • Temperatur: 15 – 21 ° C
  • Licht: indirekte Sonne
  • Luftfeuchtigkeit: mittel
  • Gießen: mäßig
  • Pflege: relativ einfach

Die Zwergpalme wirkt sehr orientalisch. Sie hat überaus attraktive und breite Fächerwedeln aus steifen, schwertförmigen Strahlen. Diese spalten sich an den Spitzen. Die Wedel stehen an langen Stielen sehr aufrecht. Ältere Pflanzen entwickeln sogar Stämme.

Die Zwergpalme wächst leider nur sehr langsam, kann aber im Alter eine Höhe von bis zu 1,5 m erreichen. Von Frühjahr bis hin zum Herbst sollte sie einmal monatlich gedüngt werden. Jedes zweite Frühjahr ist ein Umtopfen fällig. Die Zwergpalme mag es sehr warm mit indirekter Sonne. Sie kann sogar im Sommer draußern bleiben, sofern sie einen geschützten Platz hat.

Gummibaum

Gummibaum – kann bis zu 2 m hoch werden

(Ficus elastica)

  • Temperatur: 15 – 15 ° C
  • Licht: schattig
  • Luftfeuchtigkeit: hoch
  • Gießen: mäßig
  • Pflege: relativ einfach

Der Gummibaum hat eine robuste Wuchsform und kommt am besten als Solitärpflanze in einer modernen Umgebung zur Geltung. Er hat glänzende, dunkelgrüne, ovale Blätter, die vorne spitz zulaufen. Neue Blätter werden zunächst von einem rötlichen Nebenblatt eingehüllt.

Der Gummibaum mag keine direkte Sonneneinstrahlung. Er benötigt sehr viel Platz, da er bei guter Pflege bis zu 2 m hoch werden kann. In Geschäften sind Pflanzen in vielen verschiedenen Größen erhältlich. Der Gummibaum sollte alle zwei Wochen gedüngt werden. Ein Umpflanzen ist im Frühjahr nur nötig, wenn die Wurzeln den Pflanztopf vollständig ausfüllen. Ältere Blätter sollten regelmäßig von Staub befreit werden. Die neuen, jungen Blätter dürfen jedoch nicht gesäubert werden.

Blattfahne

Blattfahne – ein elegantes Gewächs

(Spathiphyllum Clevelandii)

  • Temperatur: 15 – 21 ° C
  • Licht: schattig
  • Luftfeuchtigkeit: hoch
  • Gießen: mäßig
  • Pflege: relativ einfach

Die Blattfahne hat auffallende, aronstabähnliche Blüten mit weißen Hochblättern, die sich zwischen Mai und August bilden können. Jede Blüte hält mindestens sechs Wochen; sie verfärbt sich jedoch mit der Zeit blaßgrün.

Die Blattfahne benötigt ein warmes, schattiges Klima. Sie kann bis zu 90 cm hoch werden und auch ebenso breit. Die Blattfahne sollte nur jedes zweite Frühjahr in Torferde umgepflanzt werden. Ab 15 bis 20 cm Topfdurchmesser sollten evtl. die Wurzeln  zurückgeschnitten werden. Auch bei der Blattfahne ist auf eine hohe Luftfeuchtigkeit zu achten, in dem man sie öfters besprüht, oder auch Untersetzer verwendet, die mit nassem Kies gefüllt sind.

Efeuaralie

Efeuaralie – auch als Kletterpflanze einsetzbar

(Fatshedera lizei)

  • Temperatur: Frühjahr bis Herbst 10 – 15 ° C, Winter 7 – 10 ° C
  • Licht: indirekte Sonne
  • Luftfeuchtigkeit: hoch
  • Gießen: mäßig
  • Pflege: problemlos

Die Efeuaralie hat handförmige, glänzendgrüne Blätter und kann als Dekorationspflanze alleine platziert werden, oder aber auch mit kleineren Gewächsen gruppiert werden, um diesen Arrangement eine gewisse Höhe zu verleihen. Efeuaralien können auch klettern und somit an Stützen, Treppen, Balkonen oder auch Fensterrahmen gezogen werden.

Die Efeuaralie braucht zum Wachsen einen kühlen Platz mit indirekter Sonne. Aufrechtwachsende Pflanzen erreichen eine Höhe von ca. 1 m. Werden sie als Kletterpflanzen gezogen, wachsen sie unbegrenzt weiter. Die Efeuaralie benötigt 2/3 Lehmsubstrag und 1/3 Torfmull, um gut gedeihen zu können.