Anaphalis triplinervis ‚Schwefellicht‘

  • lateinische Bezeichnung: Anaphalis triplinervis ‚Schwefellicht
  • Artenvielfalt: mehrere Arten
  • Verbreitung: in Tibet
  • Verwendung: in Steingärten und Steinbeeten
  • Farben: gelbe Blüten
  • Standort: sonnig und trocken
  • Vermehrung: durch Stecklinge
  • Überwinterung: braucht Schutz vor Winternässe
  • Blütezeit: von Juli bis August

Aster tongolensis ‚Berggartenzwerg‘

  • lateinische Bezeichnung: Aster tongolensis ‚Berggartenzwerg
  • weitere Bezeichnung: Asterngewächse
  • Artenvielfalt: etwa 500 Arten
  • Verbreitung: in Westchina
  • Verwendung: als flächendeckende Staude, als Schnittblume
  • Farben: Blütenköpfe mit leuchtend orangegelber Scheibe
  • Standort: sonnig, mit gutem Wasserabzug, aber nicht zu trocken
  • Vermehrung: durch Teilung
  • Blütezeit: von Mai bis Juni

Crocus sieberi ssp. atticus

  • lateinische Bezeichnung: Crocus sieberi ssp. atticus
  • weitere Bezeichnung: Schwertliliengewächse
  • Artenvielfalt: etwa 75 Arten
  • Verbreitung: vom ehemaligen Südjugoslawien bis Kreta
  • Verwendung: für Frühlingsbeete, in schütterem Rasen, unter großen Bäumen und an Gehölzrändern
  • Farben: Blüten in kräftig rosalila mit gelben Schlund oder purpurviolett gestreift, innen weiß mit gelbem Schlund oder amethystfarben mit gelbem Schlund
  • Standort: sonnig bis Halbschatten
  • Vermehrung: durch Aussaat
  • Überwinterung: winterfest
  • Blütezeit: ab Ende Januar

Aster novae-angliae ‚Rosa Sieger‘

  • lateinische Bezeichnung: Aster novae-angliae ‚Rosa Sieger
  • weitere Bezeichnung: Rauhblattaster
  • Artenvielfalt: etwa 500 Arten
  • Verbreitung: in Nordamerika
  • Verwendung: für Sommerblumenbeete
  • Farben: lachsrote Blüten
  • Standort: feucht und nass
  • Vermehrung: durch Teilung
  • Überwinterung: winterhart
  • Blütezeit: von August bis Oktober