Outdoor Bar

Outdoor Bar – für rauschende Feste im Garten

Outdoor Bars werden immer beliebter. Es gibt sie in unterschiedlichen Variationen, zumeist aus Holz und mit Überdachung. Viele Hersteller bieten Outdoor Bars in unterschiedlichen Variationen an. Spezielle Bausets ermöglichen einen zügigen Aufbau der Outdoor Bar. Es gibt sogar Modelle, die mit Rollen versehen sind und sich transportieren lassen.

Bei der Auswahl der richtigen Bar muss darauf geachtet werden, dass das Modell auch Regenschauer und kleinere Unwetter ohne größere Probleme überstehen kann. Das Material ist in der Regel witterungsbeständig. Außerdem muss die Lage sorgfältig ausgewählt werden. Auf der einen Seite muss die Aussicht stimmen und auf der anderen Seite muss der Untergrund in Ordnung sein. Ein fester Untergrund gewährt die Standfestigkeit der Barhocker und einen festen Stand der Bar. Je nach Anspruch muss man darauf achten, über wie viel Stauraum die Outdoor Bar verfügt. Schließlich müssen alle Getränke und Gläser verstaubar sein.

Eine Outdoor Bar kann das Erscheinungsbild eines Gartens, eines Pools oder einer Terrasse auf alle Fälle abrunden und zu einem erholenden Ambiente beitragen. Am beliebtesten sind wohl Strandbars, die einem das Gefühl von Urlaub vermitteln. Es gibt mit Sicherheit für jeden Geschmack das Richtige. Die Palette reicht von der Bambusbar über die Massivholzbar bis hin zur Natursteinbar. 
 

  
 

Gartenbank aus Granit

Als Blickfang grandios – Gartenbank aus Granit

Eine Gartenbank aus Granit kann eine sehr dekorative Sache sein. Da es sich hierbei um einen Stein handelt, ist eine derartige Bank äußerst robust und auch schwer. Sie sollte also möglichst gleich an dem Ort aufgestellt werden, wo sie dann auch bleiben soll.

Wind und Wetter trotzt sie ohne Schwierigkeiten und jede Bank ist ein Unikat. Die Musterung ist von Stein zu Stein unterschiedlich und so hat man wirklich etwas Besonderes und auch Dauerhaftes in seinem Garten. Granit gibt es in hell und in dunkel, leichte Farbnuancen sind auch möglich.

Je nach Größe und Form einer solchen Bank sind die Angebote natürlich unterschiedlich. Die Preise hierfür sind nicht gering, denn die Bearbeitung des Granits ist auch zu berücksichtigen.

Die Pflege ist recht unkompliziert. Hier und da mal kräftig mit Wasser säubern und der Ursprung ist wieder hergestellt. Auch den Winter übersteht eine Gartenbank aus Granit problemlos. Im Frühjahr wird sie von den Winterresten gesäubert und kann auch als Gartendekoration wieder glänzen!

Wenn man sich zum Kauf einer solchen Bank entschlossen hat, kann man sicher sein, einen sehr schönen Blickfang für seinen Garten gefunden zu haben. 
 

 

Gartentruhe

Zusätzlicher Stauraum durch die Gartentruhe

Wer nicht unbedingt eine eigene Garage hat oder diese zu weit von der Terrasse entfernt ist, der muss eine andere Möglichkeit suchen, Dinge unterzustellen. Gerade eine Gartentruhe kann hierbei sehr praktisch sein. In einer Gartentruhe wird der Inhalt vor allem gegen Wasser und Feuchtigkeit geschützt. Wer empfindliche Polsterauflagen hat oder aber auch Gartenstühle, die sich raffiniert zusammenklappen lassen, der kann diese durch eine passende Gartentruhe sehr gut schützen.

Gartentruhe Auflagenbox

Die Gartentruhe kann dabei fertig erworben werden oder aber auch in Eigenregie gebaut werden. Als Materialien eignen sich in der Regel Metalle oder aber auch Holz. Holz wird vor allem gerne verwendet, weil es ein natürliches Material ist, das auch optisch gut ins das Bild eines Gartens passt. Sinnvoll ist es, das Holz mit einer Lasur vor Wind und Wetter zu schützen, so dass es weniger empfindlich gegen Korrosion ist. Eine Gartentruhe aus Plastik wird meist auch in Farben geliefert, die für den Garten zu empfehlen sind, wie zum Beispiel braune oder aber auch grüne Farbtöne. Das Plastik ist dabei im Gegensatz zum Holz als Material ein wenig unempfindlicher und hält der Witterung zum Teil länger stand. Als geschickter Standort eignen sich zum Beispiel Seitenwände am Haus, die ein wenig gegen Wind und Regen schützend wirken und somit die Gartentruhe auch vor der Witterung deutlich schützen werden.

Beistelltisch Teak

Beistelltisch aus Teak – eine stilvolle „Nebensache“

Beistelltische aus Teakholz sind in unterschiedlichen Formen und Größen erhältlich. Die Beine des Holztisches können auch aus Teakholz bestehen oder aber aus Metall. Die Kombination von Metall und Holz hat dabei eine besondere Wirkung auf den Betrachter. Das Teakholz des Tisches kann unterschiedlich angeordnet sein und so das Gesamtbild beeinflussen.

Viele Leute benutzen einen Beistelltisch aus Teak für den heimischen Garten. Bei einer Außennutzung ist darauf zu achten, dass der Tisch mit einer Holzlasur versehen ist, damit er witterungsbeständig ist und auch kleine Wetterschwankungen ohne Probleme überstehen kann. Im Allgemeinen sind Beistelltische aus Teak sehr langlebig und robust.

Beistelltische aus Teak können das Erscheinungsbild einer Sitzgelegenheit, eines Wohnzimmers oder einer Terrasse abrunden. Sie wirken angenehm warm und wohltuend auf den Betrachter. Der Aufbau der Tische geht einfach und erschließt sich auch für handwerklich weniger begabte Menschen. Beim Aufbau ist darauf zu achten, dass der Tisch auf einem geraden festen Untergrund platziert wird. Dadurch erhalten die Gegenstände auf dem Beistelltisch eine höhere Standfestigkeit.

Ein Beistelltisch aus Teak kann unterschiedliche Verwendung finden. Er kann als Abstellplatz von Getränken, von gegrilltem Fleisch oder auch von dekorativen Elementen dienen. Dies kann je nach Lage und Bedarf variiert werden.

Rollliege

Immer der Sonne nach – mit einer Rollliege

Der heutige Markt offeriert eine facettenreiche Auswahl an verschiedensten Gartenmöbeln. Aber vor allem die Rollliege gewann in den letzten Jahren an größter Beliebtheit, da sie sich in erster Linie durch Flexibilität und Komfort ausgezeichnet hat. Aber welche Kriterien und Aspekte sollten bei der Anschaffung einer Rollliege berücksichtigt werden?

In erster Linie können Rollliegen in zwei verschiedenen Verarbeitungsmaterialien unterteilt werden. Hierbei wird ein Großteil aller Liegen aus Kunststoff angefertigt. Des Weiteren weisen Rollliegen aus Kunststoff ein Gewicht unter 10 Kilogramm auf. Zudem ist eine Kunststoff Rollliege nicht nur klappbar, sondern nimmt auch dementsprechend keinen großen Platz ein und kann auch beispielsweise im Gartenschuppen gelagert werden. Die Lebensdauer dieser Rollliege ist hingegen nur kurz, da vor allem preisgünstige Liegen nicht hochwertig verarbeitet werden. Oftmals sind die Liegen nur begrenzt witterungsbeständig, so dass das Material nach häufigem Gebrauch zumeist spröde und rissig wird. Dennoch sind auch geprüfte Rollliegen vorzufinden, die demnach das GS- Siegel aufweisen. Des Weiteren können Rollliegen aus Kunststoff im Fachhandel in verschiedensten Farben und Formen erworben werden. Vor allem die Farben rot, grün und gelb sind hierbei vorzufinden. Zudem sollte neben der Anschaffung der Rollliege auch der Kauf einer Auflage in Erwägung gezogen werden.

Eine Alternative zur Rollliege aus Kunststoff sind Modelle aus Holz. Vor allem das Naturmaterial Teakholz erweist sich hierbei als hochwertige Verarbeitungsform. Im Vergleich zur Variante aus Kunststoff, weisen Rollliegen aus Holz eine hohe Lebensdauer auf.